Donnerstag, 22. Juli 2010

Swisstransplant - nice try


Swisstransplant, unterstützt von ETAGEN und Loeb, führt einen Wettbewerb durch. Bis Freitag, den 6. August um 18:00 Uhr kann der Teilnahmetalon in einer Urne (!!!!) deponiert werden.

Da streut wohl jemand eher Sand als Asche ins Blickfeld derjenigen, die sich von so einem Angebot locken lassen. Nein, es gibt keine Leber zu gewinnen und auch kein Ersatzherz. Es gilt nach wie vor, Sorge zu seinem Körper zu tragen.

Es kann nur einen Gewinner geben, und das ist nicht etwa derjenige, welcher nach dem Zufallsprinzip die versprochenen 200 Franken erhält. Auch die wunderbaren jungen Künstler, deren Werke man hier bewundern und benoten und sofern gewünscht auch ersteigern kann (online-Teilnahme möglich), gehören vermutlich nicht dazu. Swisstransplant selber wird das Rennen machen! Wieviele Adressen inklusive Telefonnummer und E-Mail-Kontakt da wohl wieder fürs ganz grosse Geschäft zusammenkommen... das Geschäft mit den Organen?!!!

In punkto Spendefreudigkeit liegen wir in der Schweiz verglichen mit dem Ausland massiv zurück, zumindest wurde das medial so kommuniziert. Vermutlich ein weiteres Zeichen dafür, dass Schweizer ganz intelligente Kerlchen sein können.

Swisstransplant.... sie wollen nur unser Bestes.... doch sie kriegen es nicht!

Kleiner Rat am Rande: vor jeder Wettbewerbsteilnahme mal kurz das Hirn einschalten und sich fragen: wer kann und wird hier tatsächlich gewinnen... und ich meine wirklich gewinnen! Meine Antwort auf diese Frage ist meist Verzicht!
Kommentar veröffentlichen