Sonntag, 9. August 2009

Brülle und Brüllen-Etui (Bärndütsch!!)



Endlich ist sie da, meine Fernbrille. Am Samstag morgen konnte ich sie abholen. Das Weissweinglas (s. Eintrag vom 1.8.) hat ausgedient. Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass ich am Freitag Abend das laufende Fernsehprogramm nach langer Zeit wieder einmal ohne Doppelsichtigkeit abrufen konnte. Hätte ich auf den Kauf einer Sehhilfe verzichten können?

Wohl eher nicht. Das merkte ich, als wir uns gestern Abend einen direkten musikalischen und kulinarischen Eindruck bezüglich des Berner Strassenmusik-Festivals "Buskers Bern" verschafften. Nicht nur gut zu hören und lecker zu essen, sondern auch nachts mal wieder scharf zu sehen war echt ein Erlebnis. Und irgendwie verleiht mir mein italienisches Modell auch einen Hauch von Intelligenz, finden Sie nicht auch?
video

Tja, was das Etui anbelangt muss ich echt sagen, dass das Schliessen desselben zu falschen Schlüssen führen könnte. Nach einem Tag intensiven Übens schaffe ich es nun, dass mir nicht mehr jeder Furz abgenommen werden muss.

Buskers ist übrigens sehr empfehlenswert und alles in allem überhaupt nicht für die Katz. Eine ganz wunderbare Stimmung liess einem den Alltag vergessen. Ich kann all jenen, die es dieses Jahr verpasst haben, nur raten: lassen Sie es sich 2010 auf keinen Fall entgehen... und essen Sie ums Gottes Willen nicht vorher zuhause, das tun nur Banausen oder Anfänger wie wir....



Keine Kommentare: