Mittwoch, 29. Mai 2013

Swisscom Quick Help - Warnung!

mein Rat: Quick Deinstall
oder besser noch: gar nicht erst installieren
"Quick Help überprüft Ihre Internet und E-Mail Einstellungen und behebt Probleme selbständig!" behauptet Swisscom grossartig im Internet. Es hilft angeblich, alltägliche Probleme zu lösen ohne mit der Hotline in Kontakt treten zu müssen. Warum sind die dort nur so überlastet?

Anyway: als Swisscom-Kunden mit auch schon mal regem Kontakt zum Technischen Support erhalten wir die entsprechende CD gratis zugestellt. Etwas skeptisch und nach Rückfrage bei meinem Göttergatten installiere ich das Programm. Sofort wird klar, dass ich ab dato nicht mehr ruhig arbeiten kann, kriege ich doch permanent irgendwelche abstrusen Fehlermeldungen wie "Netzkabel wurde entfernt", oft auch mit der Frage "Wollen Sie diese Einstellungen automatisch korrigieren lassen". "Keine Verbindung zum Internet" darf man getrost als Witz betrachten, wenn man gleichzeitig problemlos in demselben surft.

Quick Help ist kein normales Programm, das man zum Beispiel im Dock ablegen kann, nein: es heftet sich permanent an die Menüleiste an! Big brother is watching you?

Gestern bemerkte ich plötzlich mit Schrecken, dass in meinem Mail-Programm ein Account vollständig gelöscht worden war, ebenso sämtliche Signaturen, der iCloud-Account in MobileMe umbenannt und bei den Einstellungen ein anderer Port eingegeben worden war ..... Selbständig und automatisch, offenbar durch Quick Help. Mailempfang auf dem Rechner zu 100 Prozent nicht mehr möglich. Also ehrlich, will der Kunde so etwas?

Zunächst hatte ich ja keine Ahnung, was der Grund war? Mit einem iMac ist man sicherheitstechnisch sonst auf der richtigen Seite. War es doch das Sicherheitsupdate von Apple? War es durch Entfernen einer nicht mehr aktuellen Signatur passiert? Einer Eingebung folgend gab ich bei Google "Quick Help Swisscom Probleme" ein und stiess innerhalb von 21 Sekunden auf 181'000 Einträge, vermutlich nicht nur negative Bewertungen. Trotzdem: Banken, die ihren Kunden raten, das Programm zu beenden, da es Internet-Banking störe...tc etc etc. Die meisten Kritiker raten zur sofortigen Deinstallation. Ich kann mich dem nur anschliessen, denn diese Art Hilfe braucht nun wirklich keiner!
Kommentar veröffentlichen