Sonntag, 28. Oktober 2012

Spitex .... a helping hand ;-)

Das heisst Brauen ..... nicht Grauen!
Warum man ab einem gewissen Alter zu kurze Arme hat, um ohne Zukneifen der Augen sehen zu können, weis keiner so recht. Da hat wohl jemand zu wenig überlegt, oder gar nichts. Früher war es doch problemlos möglich, heimlich im Finstern zu lesen, meist noch unter der Bettdecke. Aber nicht nur Lesen macht Probleme. Auch einfache Alltäglichkeiten oder Dinge, die der Verschönerung dienen, wie zum Beispiel Augenbrauen zupfen.

Gestern hatten wir ein grosses Fest, und da durfte ich unmöglich mit einem Urwald über dem Auge erscheinen. Überraschenderweise konnte mir da eine Mitarbeiterin meines Star-Figaros unter die Arme greifen .... öhm .... aus der Patsche helfen. Ruck-zuck-zack-zack-Autsch hatte ich einen wacheren Blick. Da sagt Pepe trocken von der Seite her: Spitex beginnt eben bei den Augenbrauen.

In diesem Sinne wünsche ich allen, nicht im Schnee zu versinken oder gar Trübsal zu blasen. Der nächste Frühling kommt bestimmt

Kommentar veröffentlichen