Montag, 14. Februar 2011

Valentinstag.... Liebesbeweise nach Kalender?

Each day is Valentine's Day.....
Jedes Jahr frage ich mich erneut: was soll das mit dem Valentinstag? Eine amerikanische Erfindung oder was? Welcher geschäftstüchtige Rosenverkäufer hat Europa zirka anno 1950 überzeugen können, auf diesen verheissungsvollen Zug aufzuspringen, so wie zum Beispiel Buddhisten, Shintoisten etc. auf denjenigen von Weihnachten.

Offenbar geht der Brauch nicht auf Karl Valentin zurück, sondern auf einen italienischen Heiligen gleichen Namens, welcher im dritten Jahrhundert nach Christus in Italien lebte und Liebende mit Blumen aus seinem Garten zu beschenken pflegte. Auch vermählte er Paare nach christlicher Tradition, was bei Kaiser Claudius II nicht wirklich gut ankam. Weil sich Valentin das Praktizieren des Christlichen Glaubens nicht verbieten lassen wollte, wurde er am 14. Februar 269 in Rom hingerichtet. 200 Jahre später erklärte Papst Gelasius - Gelato (= Eiscrème) und nicht Rosaio (= Rosenstrauch)!! - den 14. Februar zum Valentinstag. Dass wir uns heute nicht gegenseitig zum Eisessen einladen, verstehe ich nicht ganz, wobei das Eis noch weniger lange haltbar ist als normalerweise Valentinsrosen. Es zerfliesst, wie unsere Herzen angesichts einer Liebeserklärung!

Martin und ich schenken uns gar nichts.... im guten Sinne natürlich, und das auch nur am 14. Februar. Also ein Lächeln liegt natürlich schon drin, aber Rosen darbieten, dafür bleiben uns jedes Jahr 364 Tage zur Auswahl - der Valentinstag ist Tabu... aus Prinzip!

Happy Valentine's! Meine neues Haustier ist übrigens zu Valentine's rotzig wie sonst nie!!!
video
Hat mir den ganzen Bildschirm verkratzt, das Vieh!!!

Keine Kommentare: