Freitag, 6. August 2010

Apple... Softwareobst Klasse II


Beiss nicht gleich in jeden Apfel
er könnte sauer sein
denn auf rote Apfelbäckchen
fällt man leicht herein.
Na, ja-ja-ja...
es ist nicht alles Gold was glänzt
nein-nein-nein-nein....
es trügt auch oft der Schein.

Sauer sind manchmal nicht die Äpfel, sondern die Kunden des gleichnamigen technischen Permanent-Trendsetters. Was einem da als Softwarelösungen manchmal zugemutet wird, ist schlicht..... unzumutbar. So habe ich - i - viele meiner ich-Produkte ersetzt durch Apple-kompatible Programme anderer Hersteller.

Gestern hatte mein Tag geschätzte 48 Stunden. 24 davon setzte ich ein, um für unsere Homepage zwei kleine Filme zuzuschneiden und über YouTube einzubinden. Das Resultat war wirklich ergreifend. So traten mir denn um zirka 0:30 tatsächlich Tränen der Erleichterung in die Augen, als da endlich etwas zu sehen.... besser gesagt zu erahnen war.

Was mich dann doch erstaunte war die Tatsache, dass das viel ältere "iMovie HD 6.0.3" (1999 - 2005)

dem um einiges neueren "iMovie 08 7.1.4" (2007 - 2008)

um Welten, wenn nicht um Lichtjahre überlegen war.

Wie kann man ein Programm total umwälzen und dermassen verschlimmbessern, wenn nicht ganz bewusst, zumindest, wenn man in Sachen Computer und Software absolute Weltspitze ist.

Nun wird als geniale Novität "iMovie 09" angepriesen, bei dem man z.B. idealerweise auch die Musikspur sehen kann. So neu ist das aber nicht, das konnte man nämlich schon bei iMovie HD vor 10 Jahren.

Heute hab ich nun ein Final Cut Express käuflich erstanden und versuche, mich da etwas einzuarbeiten. Um das Handgelenk zu schonen, wollte ich dazu soeben noch das neue Trackpad installieren. Das wird aber so lange ein "Dräckpäd" bleiben - zu nichts als zum Anschauen zu gebrauchen - bis ich endlich den Leoparden zum Schneeleoparden hochgezüchtet habe; ein Schritt, der gut überlegt sein will, laufen doch mit dem neuen, angeblich fortschrittlichsten Betriebssystem wieder jede Menge Programme nicht mehr. Die muss ich dann wohl oder übel wieder neu erwerben!

Zufall? Doch wohl eher Absicht, würde ich sagen und so frage ich mich nicht zum ersten Mal, wie es in der technischen Welt wohl aussehen würde, wäre der Apple nicht angebissen sondern jungfräulich unversehrt. So aber wird immer eine Seite stärker sein als die andere... und das ist wohl im Falle Apples die Hardware-ige.

Allerdings werde ich dem Obstproduzenten wohl dennoch treu verbunden bleiben (bis das der Herzinfarkt uns scheidet!!!!), denn wenn ich ihn mit dem Fensterhersteller vergleiche, dann ist das echt ---- kein Vergleich.
Kommentar veröffentlichen