Mittwoch, 1. Mai 2013

Trudi Gerster - ein Leben in Märchen

Ihre Majestät - die Märchenkönigin
Wer kennt sie nicht, Trudi Gerster? Gibt es irgendwo in der deutschsprachigen Schweiz ein Kind zwischen 1 und 99, welches die Stimme der legendären "Märlikönigin" nicht tausendfach vernommen hat?

Gewürdigt wurde sie bereits anlässlich ihres 90sten Geburtstags mit einer speziellen Hommage (in diesem Fall eher Femmage?) mit dem Titel "Die Märchenkönigin". Trudi Gerster war nicht einfach nur Märchenerzählerin ..... sie war eine eigene Marke, stark und eigenständig und so wohl für ihre Nächsten nicht immer einfach im Umgang.

Sie wurde auch vielfach parodiert ..... zum Beispiel als "Fudi vo Geschter" (Marco Rima, s. YouTube), was die intelligente Frau wohl mit einem verschmitzten Lächeln weggesteckt hat. Eine solche Persiflage ist doch wohl nur als Kompliment zu verstehen, oder?

Trudi Gerster hat Märchen nicht nur wiedergegeben, sie hat auch welche geschrieben, zum Beispiel die Säuli-Geschichten. Ein Satz klingt da noch in meinen Ohren, nämlich wenn das Schweinchen jammert "das ewig Rosarot vertleidet eim"!


Dass Humor kein Fremdwort für sie war, zeigt sie in diesem Auftritt mit Mike Müller: Hey Monn, si hets voll druffe! ;-)


Schönheit ist keine Frage des Alters, sondern eine Seelenangelegenheit! Mich fasziniert, wie Trudi Gersters Gesicht im Laufe der Zeit geprägt wurde durch ihre Geschichten. Mit all den vielen Falten war es bis zuletzt einfach wunderschön ..... zauberhaft, verschmitzt und voller Erwartung eines doch wohl hoffentlich guten Endes .... oder vielmehr Neuanfangs! Ja, denn am 27. April 2013 ist sie friedlich eingeschlafen und wer weiss, wen sie künftig mit ihrer Sprache der Magie unterhalten wird, wenn sie zum Beispiel die Geschichte der "Hexe Wackelzahn" zum Besten gibt.

Liebes Trudi, danke vielmal für alles. Umarmhäppchen en masse und bis ???
Kommentar veröffentlichen