Mittwoch, 6. März 2013

Perpetum mobile oder .... was nicht sein darf, ist nicht!

Diagnose Gier
Dass das Perpetum mobile existiert, weiss man nicht erst seit kurzem. Schon Paul Baumann ist es einst gelungen, mit einem Gerät namens Testatika, einem auf freier Energie basierenden Gleichstromgenerator, eine ganze Dorfgemeinschaft mit Strom zu versorgen, sehr zum Leidwesen der Obrigkeit. Es gibt noch viele andere Beweise (auch auf YouTube) für die Erzeugung freier Energie mit Hilfe von Geräten, welche, einmal in Bewegung, nicht Energie fressen sondern solche freisetzen, und zwar je länger je mehr.

Warum zum Donnerwetter verbringen wir unsere Zeit mit Diskussionen um Energiegewinnung, Energieersparnis, Atomkraft oder Strom aus alternativen Quellen? Weil man mit FREIER ENERGIE kein Geld verdienen kann und Energie mehr als 50 Prozent des weltweiten Handels und Umsatzvolumens ausmacht.

Mensch erkenne Dich selbst

Warum setzen wir uns nicht zur Wehr? Warum sprechen wir die Politiker, die damit betraut sind, nicht direkt darauf an und weisen zum Beispiel auf die Arbeitsgemeinschaft Bindu und deren Magnetmotoren hin? Weil nicht ist, was nicht sein darf und es angeblich zu weltweiten Problemen führen würde, wenn die Erzeugung der Energie kostenlos wäre. Wenn wir jedoch weiter so denken, wird sich auf Erden nie etwas ändern !!!!

Einmal kurz zum mitschreiben: ein Elektromotor muss mit Strom versorgt werden - der Magnetmotor dagegen frisst keinen Strom, wenn er läuft, sondern produziert welchen. So einfach ist das .... und wer sich zu sehr mit freier Energie befasst und dabei gar zu weit aus dem Fenster lehnt, lebt gefährlich. Will heissen: erreicht möglicherweise nicht annähernd das Rentenalter!

Aber besuchen Sie doch mal die Seite der ARGE Bindu, welche Wolfgang Wiedergut - leider viel zu früh verschieden - gegründet hat. Stöbern Sie da etwas rum und informieren Sie sich .... zum Beispiel über freie Energie für freie Menschen!

Magnetmotor in Aktion

Kommentar veröffentlichen