Dienstag, 13. März 2018

#TheresaMay und #WW3?

Planung bei uns und anderswo
Hat sich die May von "höheren Mächten" einspannen lassen? Will sie als eine der Initiatorinnen von WW3 in die Geschichte eingehen? May-be! Das jedenfalls lassen ihre Drohungen in Richtung Russland vermuten und befürchten.

Eigentlich war diese Rolle wohl ursprünglich Killary Clinton zugesagt worden, aber eben: die Wähler in den USA haben nicht mitgespielt.

Dass es Ziel der US-amerikanischen Politik ist, einen Keil zumindest zwischen Russland und Deutschland zu treiben, ist längst bekannt. Eine europäische Supermacht wäre das letzte, das die USA brauchen könnte. Und Deutschland stellt sich neben Frankreich und der USA voll hinter die May, will man den Medienberichten glauben.

Sehr gut möglich, dass der Giftmord von Salisbury unter falscher Flagge lief (False Flag). Es ist ja heutzutage so einfach geworden, da die verschiedensten Fädenzieher des Politiker-Puppenspektakels mittlerweile eng zusammenarbeiten. Zuviele Interessen sind da im Spiel, allen voran diejenigen eines imperialistischen Amerika und seiner Schattenregierung.

Die Interessen des Volkes - der Völker selber - müssen einem höherstehenden Ziel geopfert werden, das war schon in WW1 und WW2 so. Was sind das für Interessen?

Politiker der alten Schule und deren Schulabgänger darf es einfach nicht mehr geben, sollte es hier auf Erden dereinst friedlicher werden. Die Verantwortungslosigkeit wird auf die Spitze getrieben.

Da ist auf der einen Seite das, was das Volk, die Menschen, die Bewohner dieses Planeten möchten und auf der anderen Seite das, was sich die Gierigsten der Gierigsten für uns ausgedacht haben. Planung hier und anderswo (s. oben) ist eine Darstellung solcher Vorgänge, die uns so allerdings zumindest noch ein Lächeln entlocken kann.

Man kann es drehen und wenden, wie man will - der Interessenskonflikt ist vorprogrammiert. Da hilft wohl nur noch hoffen und beten.

Werden uns statt erfreulicher Bilder von Kind Nummer 3 der Cambriges und der Hochzeit von Prinz Harry mit Meghan Markle urplötzlich Schreckensbilder um die Ohren sausen? Krieg in good old Europe? Ich hoffe es nicht! Sie?
Kommentar veröffentlichen