Mittwoch, 11. Dezember 2013

Schöner, schlanker, jünger ..... alles ist relativ

alles ist relativ …. I like ♥
Was strengen wir uns doch alle an - tagein, tagaus: schöner, jünger, schlanker, liebenswürdiger, effizienter, schneller ..... das Leben: ein nie enden wollendes Bemühen um Erstklassigkeit, jedenfalls für viele von uns. Ausnahme davon bilden die "ist-doch-eh-alles-egal"-Menefreghisti oder die "locker-vom-Hocker"-Gesellschaft!

Genau genommen ist jedoch alles relativ. Stehe ich neben einer 7jährigen, bin ich nicht nur alt, sondern fühle mich möglicherweise auch so. Neben einer 90jährigen, vermeine ich einen gewissen jugendlichen Übermut durch meine Adern fliessen zu hören. Im Vergleich zu Naomi Campbell bin ich nicht nur um einiges bleicher und viel weniger zickig als sonst, sondern auch klein und dick. Beth Ditto macht aus mir eine Gazelle, wenn ich nur nahe genug an sie rankomme.

Es gibt nichts Absolutes, alles läuft über Vergleiche. Schwarz gibt es nur, weil weiss den perfekten Gegensatz dazu bildet. Heute erhielt ich von der Natur den Beweis frei Haus geliefert. Am Morgen bei Sonnenaufgang zeichnet sich der Rauch, der aus den Kaminen aufsteigt, grau ab. Sobald die Sonne etwas höher steht, wird er weiss.

Licht verstärkt die Schatten, lässt manches hell erstrahlen und anderes dunkler werden .... aber eben nur relativ. Licht bringt auch unsere Schatten deutlicher hervor. Wichtig ist nur, dass wir eben auch hier erkennen können, dass alles mit Vorbehalt zu geniessen ist.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen eine lichtvolle Adventszeit! Häbet's guet!!
Kommentar veröffentlichen