Sonntag, 13. September 2009

A-M-ektoten


MM = Marilyn Monroe oder Martin und die Mücke

Ich mach gerade an einem Wadenkrampf rum - sehr unangenehm - da schreckt mich ein penetrantes Tzzzztzzztzzz auf. Mückenalarm!!!!

Was ich zu dem Zeitpunkt nicht weiss: das Monster hatte mich zuvor schon mindestens zweimal zu Ader gelassen und war wohl auf den Geschmack gekommen. Eventuell war das komische Gefühl in meinem rechten Bein ja auch eine Nebenwirkung des Mückengifts. Besser als eine Thrombose, sage ich mal.

Es dauerte eine Weile, bis Göttergatte einigermassen mobilisiert war. Wenn der mal schläft, dann schläft er den Schlaf des Gerechten!

M-artin steht also nach längeren Motivationsversuchen - ich kann ja nicht stehen - auf und das lästige Teil findet wohl einen Schlupfwinkel. Vermutlich schüttelt es sich dort vor Lachen, ist aber zu viel klein, um damit Vibroalarm auszulösen.

Nachdem es dann erneut durch das weltweit bekannte Tzzzztzzztzzz auf sich aufmerksam gemacht hat, zeigt es sich von seiner besten Seite.... im Flug nämlich, und genauso erwischt es Martin denn auch, mit einer Karte und einem Becher bewaffnet. Interessanterweise hielt er den Becher verkehrt. Das Ding war also zwischen Karte und Bodenraum gefangen und wurde dann, wie es sich gehört, in die Freiheit entlassen. Wir sind zwar nicht Vegetarier, aber wir wissen schon, was sich gehört!! Und so haben Sie vielleicht schon heute Nacht selber Gelegenheit, auf Mückenfang zu gehen..... Fangen Sie's gut!!!

Tzzzztzzztzzz Tzzzztzzztzzz Tzzzztzzztzzz Tzzzztzzztzzz Tzzzztzzztzzz Tzzzztzzztzzz ;-)
Kommentar veröffentlichen